WORTKLANGRAUM

Musik und Dichtung

 

9. Jahrgang 2017

März bis Juni – September bis Dezember, mittwochs 20.30 Uhr

 

Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

Bornheimer Straße 130 – Bonn-Nord

 

 

Die leere Kirche Sankt Helena wird zur „Kreuzung“ zwischen der gegenwärtigen Kultur und dem christlichen Kult. Im Kult und seinen Riten begehen Menschen ihre Existenz vor Gott. Die Kultur, im weitesten Sinne, drückt aus, was Leben ist und Menschen aus ihrem Leben machen. Kunst, Musik, Literatur sind Formen solcher Kultur.

In seiner Leere wartet der Raum Sankt Helena darauf, dass Menschen anfangen, den Themen ihres Lebens Gestalt zu geben. Vielleicht wird dann erfahren: Was hier erprobt wird und was einst hier begangen wurde, handelt vom Leben, wie es ist und wie es sein könnte.   Kreuzung an Sankt Helena – Ein Dialograum für christlichen Kult und zeitgenössische Kultur e.V.

 

Für Kenner ist sie zum bekannten Kunst-Ort geworden, die Kreuzung an Sankt Helena. Hier bieten wir ab März nun schon im neunten Jahrgang einen neuen Veranstaltungstyp. Unter dem Schlagwort WORTKLANGRAUM wird an jedem ersten Mittwoch im Monat von 20.30 bis 21.30 Uhr eine Verbindung von Wort und Musik aufgeführt. Klang und Wort wollen Themen der Zeit und Dimensionen des Lebens aufgreifen.

WORTKLANGRAUM in der Kreuzung an Sankt Helena will Spuren des Lebens lesen, auch gegen unsere Gewohnheiten. Überwiegend neuere Musik und Dichtung kommen zum Vortrag.

 

Künstlerische Leitung (Musik- und Textauswahl):

Michael Denhoff, Komponist

 

 

Veranstalter:

Kreuzung an Sankt Helena e. V.

Katholisches Bildungswerk Bonn

Kasernenstraße 60

53111 Bonn

 

Der Eintritt ist frei.

Um eine Spende wird jeweils gebeten!

 

 

 

 

65 daheim

Mittwoch, 1. März 2017, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

66 erfüllt

Mittwoch, 5. April 2017, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

67 kompliziert

Mittwoch, 3. Mai 2017, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

68 gegenwärtig

Mittwoch, 7. Juni 2017, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

 

 

69 unterwegs

Mittwoch, 6. September 2017, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

70 vergangen

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

71 schlaflos

Mittwoch, 1. November 2017, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

72 schlicht

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

 

Archiv 2009     Archiv 2013

Archiv 2010     Archiv 2014

Archiv 2011     Archiv 2015

Archiv 2012     Archiv 2016

 

PRESSESTIMMEN

 

 

 

65 daheim

 

Mittwoch, 1. März 2017, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

P R O G R A M M

 

Andreas Meier

Aus: Das Haus (Das Haus meiner Kindheit)

Paul Hindemith (1895 - 1963)

Kanonisches Vortragsstück für zwei Violinen (1931)

   I. Mäßig schnell

Aus: Das Haus (Wie jede frühe Kindheit)

   II. Mäßig bewegt, mit Grazie

   III. Schnell

Robert Seethaler

Aus: Ein ganzes Leben

Béla Bartók (1881 - 1945)

Aus: 44 Duos für zwei Violinen (1931)

   32. Tanzlied

   26. Spottlied

   28. Gram

József Attila

Alte Bäuerin

   35. Ruthenische Kalomejka

   36. Dudelsack (Variante)

   38  Rumänischer Drehtanz

Ein wilder Apfelbaum will ich werden

   42. Arabischer Gesang

   41. Scherzo

Béla Bartók

Volksliedforschung in Osteuropa (Auszug)

Luciano Berio (1925 - 2003)

Aus: Duetti per due violini (1979 - 1983)

   1. BÉLA (Bartók)

   2. SHLOMIT (Almog)

   3. YOSSI (Pecker)

   4. RODION (Schedrin)

Enno Flaiano

Die Flucht

   6. BRUNO (Maderna)

   7. CAMILLA (Adami)

   10. GIORGIO FEDERICO (Ghedini)

   13. JEANNE (Panni)

Die Weisheit alter Bäume

   18. PIERO (Farulli)

   21. FIAMMA (Nicolodi)

   26. HENRI (Pousseur)

   29. ALFRED (Schlee)

Peter Kurzeck

Aus: Vorabend

Martin Christoph Redel (* 1947)

Aus: Suissesquisses – Duo für Violine und Viola op. 62 (2006/07)

   I. Grave

   IV. Trasognato

   V. Marcato molto

Nora Gomringer

Daheim

 

Mitwirkende:

 

Nina Popotnig (Violine / Viola) & Karin Nakayama (Violine)

Petra Kalkutschke (Rezitation)

 

 

 

66 erfüllt

 

Mittwoch, 5. April 2017, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

P R O G R A M M

 

Johannes

Offenbarung, 10,1-7

Olivier Messiaen  (1908 - 1992)

Quatuor pour la fin du temps (1940 - 1941)

   I. Liturgie de cristal

Heinz-Albert Heindrichs

Engel – Es ist Frühling – Sanctus

(aus: dreimal sieben Engelgedichte)

 

   II. Vocalise, pour l’ange qui annonce la fin du temps

Philippe Jaccottet

All diese Vögel, 10. 7. 1962

(aus: Sonnenflecken, Schattenflecken)

 

   III. Abîme des oiseaux

Michael Donhauser

Da wie für sich – Da sanft

(aus: Variationen in Prosa)

 

   IV. Intermède

Paul Celan

Fadensonnen

 

   V. Louange à l’éternité de Jésus

Jean Paul

Aus: Rede des toten Christus

vom Weltgebäude herab, daß kein Gott sei

 

   VI. Danse de la fureur, pour les sept trompettes

Harold Brodkey

Aus: Die Geschichte meines Todes

 

   VII. Fouillis d’arcs-en-ciel, pour l’ange qui annonce la fin du temps

Johannes vom Kreuz

Gebet der liebenden Seele

 

   VIII. Louange à l’immortalité de Jésus

 

Mitwirkende:

 

Ensemble der RSH Düsseldorf:

Johann Peter Taferner (Klarinette) – Anna Hirschberg (Violine) –

Felicia Bellinghausen (Violoncello) – Shushan Hunanyan (Klavier)

Bernt Hahn (Rezitation)  

 

 

 

 

67 kompliziert

 

Mittwoch, 3. Mai 2017, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

Musik von Tom Johnson, Georges Aperghis, Brian Ferneyhough u.a.

Ensemble 20/21

Timo Berndt, Rezitation

 

 (detailliertes Programm demnächst) 

 

 

 

 

68 gegenwärtig

 

Mittwoch, 7. Juni 2017, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

Musik von Bernd Alois Zimmermann, Michael Denhoff

Trio uBu

Mark Weigel, Rezitation

 

 (detailliertes Programm demnächst)  

 

 

 

69 unterwegs

 

Mittwoch, 6. September 2017, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

Musik von Leos Janacek, Hans Zender, György Kurtág, u.a.

Theodore Anzelotti, Akkordeon

Wolfgang Korb, Rezitation

 

 (detailliertes Programm demnächst) 

 

 

 

 

70 vergangen

 

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

Musik von Henry Purcell, John Cage, Walter Zimmermann, Michael Denhoff, Diego Ramos

Améi-Quartett Frankfurt

Mark Weigel, Rezitation

 

 (detailliertes Programm demnächst) 

 

 

 

 

71 schlaflos

 

Mittwoch, 1. November 2017, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

 Musik von Franz Liszt, Heinz Holliger, Michael Denhoff, u.a.

Susanne Achilles, Klavier

Gerhard Mohr, Rezitation

 

(detailliertes Programm demnächst) 

 

 

 

72 schlicht

 

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

 Musik von Witold Lutoslawski, Giacinto Scelsi, u.a.

Vincent Royer, Viola & Michael Denhoff, Violoncello

Bettina Marugg, Rezitation

 

 (detailliertes Programm demnächst)

 

 

 

 

Pressestimmen